Unsere Elisenlebkuchen

Goldprämiert durch die Landesinnung für das Bayerische Konditorenhandwerk

Doch wie funktioniert eigentlich die Herstellung und was ist alles drin?

Zunächst wird Eiweiß mit Honig, Zucker und Pottasche steif geschlagen. Daraufhin wird Marzipan unter die zuvor steif geschlagene Masse gerührt, bevor Mandeln, Mehl, Zitronat, Orangeat und verschiedene weihnachtliche Gewürze (Zimt, Kardamom, Nelken, Piment und Macisblüte) untergehoben werden und für ein unvergleichliches Geschmackserlebnis sorgen. Diese Mischung wird auf eine Oblate aufgestrichen, getrocknet und gebacken.

Nach dem Backvorgang und dem Abkühlungsprozess werden unsere Elisenlebkuchen mit feinster Schweizer Zartbitter-, belgischer Vollmilchschokolade oder mit Vanille verfeinerter Zuckerglasur veredelt.